Zahnarztpraxis Dr. medic stom. Monika Fomino

Kinderhypnose

Kinderhypnose in der Zahnmedizin

Kinder sollen sich beim Zahnarztbesuch wohlfühlen.

Kinder sollen sich beim Zahnarztbesuch wohlfühlen.

Kinder sollten unbefangen und gern zum Zahnarzt kommen. Nur wenn Kinder entspannt auf unserem Stuhl sitzen, ist es für sie und uns leichter, mit prophylaktischen Maßnahmen oder Behandlungen zu beginnen.

Unsere Praxis setzt auf Hypnose

Durch Kinderhypnose wird die Zahnbehandlung erheblich erleichtert. Sie vermittelt Sicherheit und Geborgenheit. Ihr Kind kann seine Ängste überwinden.

Wir wenden  bei vielen Kinderbehandlungen Hypnosetechniken an. Damit haben die Kinder viel Spaß und werden hervorragend für die Prophylaxe motiviert.

Wie muss man sich die Hypnose bei Kindern vorstellen?

Wir erzählen während der Behandlung Geschichten und erklären spielerisch die Behandlungsschritte.

Auch unsere Instrumente bekommen besondere Namen. Mit diesen feinen Besonderheiten versetzen wir Ihr Kind in Trance. Kinder bis ca. 8 Jahre behalten die Augen offen. Unsere Geschichten regen die Phantasie Ihres Kindes an, es wird in eine wunderbare Abenteuerwelt entführt. Wir beschäftigen sein Unterbewusstsein und lenken den kleinen Patienten von der Behandlung ab. So wird Ihr Kind diesen Zahnarztbesuch, den es mit vielen angenehmen Erfahrungen verbindet, in positiver Erinnerung behalten.

 

Zitat:

Mit Phantasie macht die Behandlung sogar den Kindern Spass.

Mit Phantasie macht die Behandlung sogar den Kindern Spass.

„Stellen Sie sich vor, Sie sind eine Zauberer, eine Hexe oder eine gute Fee. Und SIE nehmen das Kind während der zahnärztlichen Behandlung mit in eine Zauberwelt oder Sie entführen es in eine Welt voller Abenteuer…

Dort können Tiere fliegen…rückwärts um die Wette laufen….Kinder sich die Rückseite des Mondes anschauen…. auf Riesenhimbeeren wandern… auf Fabelwesen reiten…. und die Behandlung geschehen lassen.

Kinderzahnbehandlung ist ganz einfach und macht Spaß!“

(Dr. Robert Schoderbeck/ Dr. Gabriele Behneke in Gemeinschaftsarbeit mit elf anderen Autoren „Kinderhypnose“ Mit Magie geht alles leichter oder „Du bist ein braves Kind“, Hrsg. Albrecht Schmierer, Hypnos Verlag Stuttgart, 2001)

Im Stand-by-Modus auf dem Zahnarztstuhl

Trance bei Kindern ist sehr schnell erreichbar.

Trance bei Kindern ist sehr schnell erreichbar.

Trance bei Kindern ist sehr schnell erreichbar. Sie gehen in kürzester Zeit in den Trancezustand über und lernen, diese Fähigkeit auszubauen.

„Wenn Kinder bestimmte Körperteile nicht benötigen, werden diese sozusagen auf Stand-by geschaltet. Wer schon einmal ein Kind vor dem Fernseher beobachtet hat, weiß: Das Kind sitzt mit offenem Mund und starrem Blick bewegungslos da; bis auf die Augen und Ohren sind sämtliche Körperteile im Stand-by-Zustand.“

(Dr. Robert Schoderbeck/ Dr. Gabriele Behneke in Gemeinschaftsarbeit mit 11 anderen Autoren „Kinderhypnose“ Mit Magie geht alles leichter oder „Du bist ein braves Kind“, a. a. O.)

Vorteile der Kinderhypnose in der Zahnmedizin

Wenn Sie die Kinderhypnose bevorzugen, wird Folgendes für Ihr Kind erreicht:

  • Die Angst des Kindes wird abgebaut, oder sie entsteht erst gar nicht.
  • Spielerisch erreichen wir, dass  Ihr Kind sich mit der fremden Umgebung vertraut machen kann. Dazu gehören auch die fremden Instrumente und Geräusche.
  • Behandlungsschritte werden von uns mit positiven Formulierungen erklärt.
  • Wir vermitteln Sicherheit und Geborgenheit und bauen Vertrauen auf.
  • Im Behandlungsverlauf erzählen wir Geschichten, um diesen  für alle stressfrei zu gestalten.
  • Eine Hypnose verkürzt die Behandlungsdauer. Wenn ein Kind bisher als unbehandelbar galt, kann es jetzt erfolgreich behandelt werden. Eine Vollnarkose ist in den meisten Fällen nicht mehr notwendig.
  • Unser fortwährendes Loben hat positive Auswirkung auf das Selbstvertrauen Ihres Kindes und sein Selbstwertgefühl.
  • Mit Hypnose werden Kinder zur Prophylaxe motiviert.
  • Kinder machen eine angenehme Erfahrung. Sie freuen sich, wiederzukommen.

Mit welcher Sprache arbeiten wir in der Kinderhypnose?

Sie ist das Wesentliche, das die Hypnose bestimmt. Sprechgeschwindigkeit und Sprachmelodie beeinflussen den Ablauf der Ruhigstellung.

Negative Begriffe wie Bohrer und  Spritze vermeiden wir. Wir sagen eher

Zahnreinigungsbesen, Zahnputzer, Rillenputzer, Schaufelbagger, Diamantkügelchen oder Diamantstäbchen.

Die Spritze bezeichnen wir lieber als Zahneinschlafgerät, Zahnschlafenschickmaschine, Schlafmitteleintropfgerät, Schlafperleneinfüller usw. (Begriffe nach Schoderbeck/ Behneke)

Negativ besetzte Worte müssen von uns vermieden werden. Sie sind eher durch positive oder neutrale Worte zu ersetzen.

  • Zähne werden z. B. schlafen geschickt.
  • Sie können von uns ausgeputzt werden.
  • Dabei wird es laut im Mund.
  • Die Zähne werden nass und danach ist der Wind ist zu spüren.
  • Mit dem blauen Licht wird es warm im Mund.

Kinder unterscheiden nicht, woher sie die Worte Bohrer, Zange oder Spritzen schon gehört haben. Vielleicht haben sie auch nur Fernsehen geschaut, um sie gehört zu haben. Kinder speichern die Erfahrungen im Unterbewusstsein. Aus diesem Grund müssen wir daran arbeiten, angenehme positive Worte für die Hypnose zu finden.

Wir weisen auf unserer Webseite immer wieder auf die Erfahrungen von Dr. Schoderbeck zurück. Er erklärt:

Kind beim Zahnarzt

Kind beim Zahnarzt

Häufig zeigen wir den Kindern die Instrumente in der Hand, bevor wir sie im Mund einsetzen. Für alles, was wir benutzen, gebrauchen wir positive Begriffe. Zuerst schaufeln wir mit einem Excavator (Zwergenlöffelchen) den Zahn sauber. Danach putzen oder baggern wir ohne Wasser mit einem runden Putzer (Rosenputzer, Rillenputzer). Anschließend können wir meistens mit einer Diamantkugel oder einem Diamantstäbchen den Zahn duschen und putzen. Dabei hilft uns der „Schlürfi“ oder Staubsauger. Er saugt das Wasser weg, damit es keine Überschwemmung gibt. Zum Schluss wird das Zahnpflaster oder die Zauberknete mit einem Glattmachgerät, Dusche und Staubsauger glatt gemacht. Und dabei werden eventuell vorhandene Berge mit der Berg-weg-Rubbelmaschine weg gerubbelt.“

(Dr. Robert Schoderbeck/ Dr. Gabriele Behneke in Gemeinschaftsarbeit mit 11 anderen Autoren „Kinderhypnose“ Mit Magie geht alles leichter oder „Du bist ein braves Kind“, a. a. O.)

Elterninformation
Ihr Termin


Zahnarztpraxis Dr. medic stom. Monika Fomino
Im Borngarten 19
65620 Waldbrunn
Tel: 0 64 36 / 41 44

Kontakt

Tel: 0 64 36 / 41 44

Ihr Prophylaxeteam
Die Waizmanntabelle