Zahnarztpraxis Dr. medic stom. Monika Fomino

Mehr als Knutschbremsen und Nuschelquellen

Kinderzahnarzt Limburg Monica Fomino

Mehr als Knutschbremsen und Nuschelquellen

Kinderzahnarzt Limburg Monica Fomino

Früher OUT, heute IN

Jeder wünscht sich schön stehende Zähne, die ein Lächeln erstrahlen lassen. Leider sind nicht alle Menschen mit einem idealen Gebiss ausgestattet. Zahnspangen gehören auch nicht unbedingt zu den Behandlungen , die das Teenager-Leben vereinfachen. Aber unzählige Stars haben es bereits vorgelebt : Die Mühe lohnt sich und Zahnspangen  haben Dank moderner Methoden eine Menge von ihrem Schrecken verloren.

Kinderzahnarzt Limburg Monica Fomino Kinderzahnarzt Limburg Monica Fomino

Zahnspangen stören, sind lästig und sehen oft nicht besonders schick aus. Um sich den Herzenswunsch vom makellosen Lächeln zu erfüllen und Folgeerkrankungen vorzubeugen, müssen die Zähne vielfach in die rechte Bahn gebracht werden. Zahnstellungs- und Bisslagefehler können die Funktion des Kiefergelenks beeinträchtigen und den Kiefer beschädigen . Das Karies-Risiko steigt. Bei fehlenden Zähnen kann mit einer kieferorthopädischen Therapie eine Zahnersatzbehandlung erleichtert oder sogar vermieden werden.

Kinderzahnarzt Limburg Monica Fomino Kinderzahnarzt Limburg Monica Fomino

Promis machen es uns vor

Die Prominenten aus Fernsehen, Film und Musik haben es mehrfach gezeigt und ihr Lächeln perfektioniert . Seit Tom Cruise,  Whoopi Goldberg, die Popsängerin Britney Spears oder auch die Prinzen William und Harry ihre Zähne mit einer Spange gerichtet haben, gelten die vormaligen Knutschbremsen als vorzeigbar .

Kinderzahnarzt Limburg Monica Fomino

Neben der notwendigen ästhetischen Berichtigung gibt es auch viele medizinische Gründe für eine kieferorthopädische Therapie . Deswegen muss auch immer eine konkrete Prüfung der vom Patienten gewünschten Korrektur der Zahnstellung erfolgen, um keine unnötigen Risiken bei der Behandlung einzugehen. Dringend nötige Voraussetzung einer kieferorthopädischen Behandlung ist eine optimale Mundhygiene und das lebendige Mitwirken des Patienten bei der Behandlung . Nur wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, kann ein Gewinn erreicht und unnötige Risiken vermieden werden.

Kinderzahnarzt Limburg Monica Fomino

Als Nuschelquelle oder Stahlwerk war die kieferorthopädische Gerätschaft verunglimpft . Doch die Zeiten ändern sich. Verborgen hinter den Zähnen angebracht oder als unscheinbare Schiene haben die Zahnkorrekturen viel von ihren vormaligen Schrecken verloren.

Keramik-Brackets

Keramik-Brackets sind durch ihre weiße, teilweise transparente Farbe schier unsichtbar und nehmen keine Farbstoffe aus der Nahrung auf. Sie scheinen mit der richtigen Pflege auch nach geraumer Zeit immer noch so wie am ersten zu Beginn . Allerdings ist Keramik hart und spröde, so dass sie im Gegensatz zu den althergebrachten Metallbrackets schneller kaputt gehen kann und ggf. ersetzt werden muss. Größere Haltbarkeit bieten Keramikbrackets Brackets ausKeramik mit Metallslot.

Hinter den Zähnen versteckt

Hier werden die Brackets und der Drahtbogen nicht auf den Außenflächen, sondern lingual, d.h. auf den Innenflächen der Zähne angebracht und sind somit vollends verborgen für den Betrachter . Dabei funktionieren die "getarnten" Spangen mindestens genauso gut wie die herkömmlichen Apparate. Allerdings ist im Einzelfall zu klären, in wie weit der Einsatz dieser Technik möglich ist. Auch weitere entstehende Kosten sind zu beachten.

Unsichtbar und durchsichtig

Eine durchsichtige Schiene wird auf dem Gebiss angepasst . Sie sitzt auf den Zähnen und löst mit leichtem Druck die gewünschte Zahnbewegung aus. Die Kunststoffschienen werden nur zum Nahrung aufnehmen und Zähneputzen aus dem Mund genommen und behindern nach kurzer Eingewöhnung auch beim Sprechen nicht. Welche Strategie die richtige Alternative darstellt, kann nur mit dem behandelnden Arzt geklärt werden. Nicht jede Praktik lässt sich bei allen Diagnosen anwenden, jedoch sind die Behandlungsweisen heute vielfältig.

Foto: helix / Fotolia

Kinderzahnarzt Limburg Monica Fomino

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − 6 =

Ihr Termin


Zahnarztpraxis Dr. medic stom. Monika Fomino
Im Borngarten 19
65620 Waldbrunn
Tel: 0 64 36 / 41 44

Kontakt

Tel: 0 64 36 / 41 44

Ihr Prophylaxeteam
Die Waizmanntabelle