Zahnarztpraxis Dr. medic stom. Monika Fomino

Prophylaxe bei Erwachsenen

Die Maßnahmen der Prophylaxe bei Erwachsenen sind umfangsreich und haben ein Ziel: ein Leben lang die Zähne gesund zu erhalten.

Prophylaxe für die Zähne erfordert zuerst ein Bekenntnis:

  • Werden Ihre Zähne durch verschiedene Risikofaktoren in ihrer Funktion beeinträchtigt?
  • Könnte es sein, dass Ihre Lebensweise und die Art der Ernährung, Ihrer  Zahnsubstanz schaden?
  • Ist es möglich, dass Krankheiten Ihr Leben beeinflusst haben?
  • Leiden Sie unter einer chronischen Krankheit?
  • Müssen Sie Tabletten nehmen?

Positionieren Sie sich! Fragen Sie sich auch, ob:

  • Sie Zahnfleischbluten haben?
  • Sie Stress haben und Ihr Gesundheitsbewusstsein eingeschränkt ist?
  • Sie rauchen?
Das Entfernen von Zahnbelägen verhindert Bakterienbefall.

Das Entfernen von Zahnbelägen verhindert Bakterienbefall.

Falls schon nur eine Antwort ,,Ja “ lautet, denken Sie daran, etwas zu ändern.

Um Karies und Parodontitis vorzubeugen, ist es wichtig,  dass sie regelmäßig Ihre Zahnbeläge entfernen, denn der saubere Zahn wird nicht krank. Wer regelmäßig pflegt, verhindert die Neubildung der Beläge und reduziert den Bakterienbefall.

Maßnahmen zur Prophylaxe

  • Regelmäßiges Zähneputzen
  • Kontrolltermine beim Zahnarzt

Unterstützend für die konsequente Mundpflege und Zahnhygiene sind gute Hilfsmittel, z. B.

 

1. Zahnseiden

2. Interdentalbürsten

 

Beide machen die Reinigung  in den Zahnnischen möglich. Zahnerkrankungen, wie Parodontitis und Karies, kann Einhalt geboten werden, wenn diese Hilfsmittel regelmäßig benutzt werden.

3. elektrische Zahnbürsten mit Sonic (Schall) Funktion

Elektrische Zahnbürsten mit Sonic Funktion (Schalltechnologie) reinigen besser als Handzahnbürsten.

Elektrische Zahnbürsten mit Sonic Funktion (Schalltechnologie) reinigen besser als Handzahnbürsten.

Sie sind einfacher zu verwenden als die herkömmlichen Zahnbürsten, die sehr oft falsch eingesetzt werden. Sie arbeiten somit gründlicher und reinigen Ihre Zähne und besonders die Zahnzwischenräume  besser. Wenn Sie sich für eine elektrische Zahnbürste entscheiden, achten Sie darauf, dass der Bürstenkopf regelmäßig gewechselt wird.

4. Nutzen Sie fluoridhaltige Zahnpasten

Fluoride sorgen für einen sehr guten Schutz Ihrer Zähne vor Karies. Mit ihnen wird der Zahnschmelz gehärtet und der Säureschutz des Zahnes verbessert. Auch können neue Mineralien in den Zahnschmelz besser eindringen und beginnende Karies stoppen.

5. Putzen Sie auch Ihre Zunge!

Auf der Zunge setzen sich zahlreiche Bakterien ab, die ebenfalls die Anfälligkeit Ihrer Zähne erhöhen können. Mit einem Zungenschaber, der morgens und abends eingesetzt wird, mindern Sie ebenfalls das Risiko des Bakterienbefalls.

6. Eine ausgewogene Ernährung ist wichtig! Reduzieren Sie zuckerhaltige Speisen.

Die beste Prophylaxe ist, zuckerhaltige Speisen mehr oder weniger zu vermeiden bzw. zu reduzieren. Zucker wird von den Bakterien der Zahnbeläge genutzt. Die Bakterien wandeln den Zucker zu Säure um. Säuren greifen Ihre Zähne und fördern die Bildung von Karies. Diese Krankheit zerstört Zähne!

Klebrige Lebensmittel wie Kuchen und die ständige Zufuhr süßer Lebensmittel sind gefährlich für Ihr Gebiss. Wer Süßes braucht, sollte es zu den Hauptmahlzeiten zu sich nehmen. Zucker ist in vielen Speisen versteckt enthalten. Denken Sie auch an Fruchtzucker, der sich in Obstsäften befindet. Nach dem Genuss süßer Speisen, pflegen Sie Ihre Zähne gründlich mit der Zahnbürste.

Niemand verlangt, dass Sie auf das Naschen verzichten. Essen Sie bewusst Süßes! Mit einer gewissenhaften Mundpflege, wird das Naschen nicht zum Alptraum für Ihre Zähne.

Ihr Termin


Zahnarztpraxis Dr. medic stom. Monika Fomino
Im Borngarten 19
65620 Waldbrunn
Tel: 0 64 36 / 41 44

Kontakt

Tel: 0 64 36 / 41 44

Ihr Prophylaxeteam
Die Waizmanntabelle